Datenschutzerklärung

Einleitung

Wir legen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. So verfolgen wir den Grundsatz der Datensparsamkeit und setzen deshalb keine externen Analysedienste oder Cookies ein.

Der datenschutzrechtliche Begriff der „personenbezogenen Daten“ bezeichnet alle Informationen, die sich auf einen bestimmten oder bestimmbaren Menschen beziehen.

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu unserer Datenschutzerklärung oder möchten Ihre Rechte geltend machen? Nutzen Sie dafür einfach die im Impressum angegebenen Kontaktdaten.

Aufsichtsbehörde

Unsere Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: +49 611 1408 - 0
Telefax: +49 611 1408 - 900 / 901

Was für Daten sammeln wir und warum?

Wenn Sie sich als Benutzer auf unserer Webseite bewegen speichern wir für jeden Aufruf einer Seite Informationen zum Zeitpunkt und zur Art des Abrufes. Dabei wird neben anderen Daten wie Uhrzeit und aufgerufene Seite, als personenbezogenes Datum Ihre IP Adresse und der so genannte User-Agent gespeichert.

Wir erheben die genannten Daten, um Anomalien im Netzwerkverkehr feststellen zu können. Wenn eine oder mehrere IP Adressen z. B. viele Anfragen auf einmal mit dem Ziel stellen, unsere Systeme zu überlasten, so möchten wir dem entgegenwirken können. Die Speicherung dient also dem Schutz unserer Systeme und der von uns verwalteten Daten. Daher machen wir hier ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO geltend. Die Daten werden für 7 Tage gespeichert, wenn nicht aufgrund konkreter Anhaltspunkte ein berechtigter Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung besteht der eine weitere Prüfung und Verarbeitung der Informationen aus diesem Grund erforderlich macht.

Direkte Kontaktaufnahme

Bei direkter Kontaktaufnahme verwenden wir die von Ihnen freiwillig übermittelten Daten ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese sehen wir mit der Kontaktaufnahme z. B. per E-Mail oder Telefon als erteilt an.

Sollte es zu einem Vertragsschluss kommen, willigen Sie ein, dass wir Vertragsdaten über Sie und ggf. Ihr Unternehmen erheben. Hierzu zählen unter anderem Kontaktdaten, aber auch Daten, die zum Zwecke der Abrechnung oder zur Abwicklung vorvertraglicher Maßnahmen notwendig sind. Diese Daten erheben wir nach Art. 6 Abs. 1 lit b) der DSGVO. Sie werden so lange gespeichert, wie es zur Erbringung der Leistung und unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten notwendig ist.

Wie und wohin werden die Daten übermittelt?

Alle oben genannten Daten werden mittels aktueller Transportverschlüsselung verschlüsselt. Technische Details über unsere aktuell genutzten Technologien können Sie unter anderem bei Anbietern wie ssllabs.com abrufen.

Die durch den Besuch der Webseite oder Kontaktaufnahme per E-Mail anfallenden Daten werden in der Bundesrepublik Deutschland auf Servern unseres Auftragsdatenverarbeiters STRATO AG in Berlin und Karlsruhe verarbeitet und gespeichert. Unsere Dienstleister sind vertraglich zur Gewährleistung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen zum Datenschutz verpflichtet.

Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät

Zur Erbringung der Services speichern wir unter folgenden Umständen Daten (dazu zählen auch so genannte Cookies) auf Ihrem Endgerät:

Weitergabe der Daten an Dritte

Die erfassten Daten werden nicht an Dritte übermittelt. Im Rahmen von gesetzlichen Verpflichtungen wie z. B. der Mitwirkung bei Strafverfolgungsmaßnahmen können wir jedoch der rechtlichen Verpflichtung zur Herausgabe der Daten unterliegen.

Was sind Ihre Rechte?

Berichtigung

Grundsätzlich steht Ihnen nach Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu. Beachten Sie, dass Sie sich mit Ihren personenbezogenen Daten uns gegenüber identifizieren müssen, um eine versehentliche Weitergabe Ihrer Daten an unberechtigte Dritte auszuschließen.

Datenübertragbarkeit und Auskunft

Nach Art. 20 DSGVO steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragbarkeit und nach Art. 15 DSGVO ein Auskunftsrecht zu. Beachten Sie, dass Sie sich mit Ihren personenbezogenen Daten uns gegenüber identifizieren müssen, um eine versehentliche Weitergabe Ihrer Daten an unberechtigte Dritte auszuschließen.

Verarbeitung bei der Ausübung Ihrer Rechte gem. Art. 15 bis 22 DSGVO

Wenn Sie Ihre Rechte gemäß den Art. 12 bis 22 DSGVO ausüben, verarbeiten die übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte durch uns und um den Nachweis hierüber erbringen zu können. Zum Zweck der Auskunftserteilung und deren Vorbereitung gespeicherte Daten werden wir nur für diesen Zweck sowie für Zwecke der Datenschutzkontrolle verarbeiten und im Übrigen die Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO einschränken.

Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. Art. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG.